Aktuelle EU-News

Was tut sich in Kommission, Rat und Europäischem Parlament in Sachen Umwelt?

Suche    und      oder
  

29.08.2012 / Internationales, Landnutzung

USA verhaftet Aktivisten gegen Tar Sands Pipeline

Sieben AktivistInnen wurden gestern, Dienstag, in Texas verhaftet, als sie versuchten, die Bauarbeiten der Keystone XL Pipeline zu stoppen.

Die AktivistInnen sind Mitglieder der „Tar Sands Blockade“, unter den Inhaftierten befinden sich laut Angaben der Internetplattform „TreeHugger“ auch ein Priester, eine Großmutter und ein Bauer. Sogar streng konservative Mitglieder der „Tea Party“ seien Teil der Protestaktion gewesen und verhaftet worden.

Die Keystone XL Pipieline ist ein Projekt der Firma TransCanada, und diese würde sogar Grundstücksbesitzer enteignen lassen, um die Pipeline bauen zu können, berichtet TreeHugger.

Der Abbau von Ölsanden gilt als besonders umweltschädlich und der Bau der Keystone Pipeline ist heftig umstritten.
Die AktivistInnen haben eine eigene Webseite erstellt, um auf ihrer Protestaktionen aufmerksam zu machen.

 Treehugger: Seven Arrested While Blocking Construction of Keystone XL in Texas
 Webseite der Tar Sands Blockade