Bürgerinitiative "TTIP - Verhandlungen bezüglich des Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA"

Bild 1

Beteiligung der BürgerInnen im österreichischen Nationalrat.

 Online unterzeichnen

Einladung zur 3. EuroBAR am 24. April 2014 in Wien

Bild 1

Das EU-Umweltbüro und die wichtigsten Parteiakademien Österreichs laden zur dritten EuroBAR am 24. April 2014 in den lutz club ein.

 Programm

ERDgespräche e x t e n d e d mit neuem Nachmittagsprogramm

Bild 1

Am 15. Mai lädt NEONGREEN NETWORK zur 7. Ausgabe der hochkarätig besetzten Vortragsveranstaltung in die Redoutensäle der Wiener Hofburg.

 Programm & Anmeldung

SCHWERPUNKT EU-Wahl 2014

Bild 1

Das EU-Umweltbüro widmet den Wahlen zum Europäischen Parlament auf seiner Webseite einen neuen Schwerpunkt.

 EU-Wahl 2014

AKTUELLE   EU-NEWS

Verkehr

Umweltminister Rupprechter: Verkehr ist Sorgenkind für Klimaschutz und Luftreinhaltung

Als „Sorgenkind für Klimaschutz und Luftreinhaltung“ bezeichnet Umweltminister Andrä Rupprechter den Verkehr. Rupprechter begrüßt deshalb die Initiative von Verkehrsministerin Doris Bures zur Förderung der E-Mobilität in Österreich. Im Rahmen des Klima- und Energiefonds (KLIEN), der vom Verkehrs- und Umweltministerium finanziert wird, hat die Verkehrsministerin ein neues Leuchtturmprojekt E-Mobilität gestartet. Mit „EMILIA“ wird untersucht, wie E-Mobilität auch für Gütertransporte in der Stadt eingesetzt werden kann.

23.04.2014

 weiter ...

Natur und Biodiversität

Gerichtshof der EU fällt Urteil zu FFH-Gebietsaufhebung

Erfüllt ein Natura-2000-Gebiet seine festgesetzten Eigenschaften zum Schutz der Umwelt, ist eine Beschränkung des Eigentums gerechtfertigt. Das hat der Gerichtshof der Europäischen Union Anfang April entschieden. Wenn aber infolge von Umweltschäden und trotz Beachtung der Fauna-Flora-Habitatrichtlinie (FFH-RL) ein Gebiet endgültig nicht mehr zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume und Arten beiträgt, kann die zuständige nationale Behörde bei der EU-Kommission die Aufhebung der Klassifizierung des Schutzgebiets beantragen.

23.04.2014

 weiter ...

Europäische Institutionen, EU-Wahl 2014

EU-Umweltbüro: Factsheets zur EU-Wahl 2014 + EuroBAR am 24. April in Wien

Am 25. Mai 2014 werden in Österreich die Abgeordneten zum Europäischen Parlament gewählt. Zur Information der WählerInnen hat das EU-Umweltbüro mehrere Factsheets verfasst, die als Download zur Verfügung stehen.

23.04.2014

 weiter ...

Meere und Fischerei, EU-Wahl 2014

EU-Parlament stimmt für neue maritime Raumplanung

Das Europäische Parlament hat am 17. April 2014 der Richtlinie für die maritime Raumplanung zugestimmt, die den Mitgliedstaaten helfen soll, die verschiedenen Tätigkeiten auf See besser zu koordinieren. Dadurch soll sichergestellt werden, dass sie so effizient und nachhaltig wie möglich ausgeübt werden.

23.04.2014

 weiter ...

Nachhaltigkeit und Ressourcen

Europäische Bürgerinitiative: New Deal 4 Europe

Eine neue Europäische Bürgerinitiative (EBI) fordert einen „New Deal 4 Europe“. Ziel ist die Schaffung eines öffentlichen Investitionsprogramms zur nachhaltigen Entwicklung und Beschäftigung, der die europäische Wirtschaft wiederbeleben und neue Arbeitsplätze generieren soll. Das Informationsmaterial über die EIB steht auch auf Deutsch zur Verfügung, die Frist für das Sammeln von 1 Million Unterschriften läuft bis zum 7. März 2015.

23.04.2014

 weiter ...

Natur und Biodiversität, EU-Wahl 2014

EU-Parlament: Fremde Arten bedrohen Europas Ökosysteme

Europas Artenvielfalt und die Ökosysteme sind vielen Bedrohungen ausgesetzt, Pflanzen und Tiere aus anderen Regionen Europas oder von anderen Kontinenten tragen dazu bei, dass einheimische Arten aussterben. Invasive gebietsfremde Arten sind die zweitgrößte Bedrohung für die Artenvielfalt nach dem Verlust von Lebensraum. Am Mittwoch, den 16. April 2014, hat das Plenum des EU-Parlaments eshalb einen Vorschlag zur Kontrolle invasiver Arten verabschiedet.

23.04.2014

 weiter ...

Abfall

EU-weiter „Frühjahrsputz“ am 10. Mai

„Jedes Jahr enden Millionen Tonnen Abfall auf den Straßen, in den Meeren, den Wäldern, den Naturlandschaften und an den Stränden Europas. Und jedes Jahr sind Millionen europäische Bürger in ihrem Viertel unterwegs, um freiwillig bei Reinigungsaktionen mitzumachen“, schreibt die EU-Kommission in einer Pressemitteilung.

23.04.2014

 weiter ...

Energie

Wall Street Journal: Radioaktives Problem beim Fracking

In den USA sei ein neues Problem bei der Fracking-Förderung aufgetaucht, schreibt die Internet-Plattform „Klimaretter“ mit Bezug auf eine Berichterstattung in der deutschen Online-Ausgabe des „Wall Street Journal“.

23.04.2014

 weiter ...

Energie

UVP-Verfahren: Stilllegung und Abbau des deutschen Atomkkraftwerks Isar 1

Das Bayrische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat der Republik Österreich gemäß Art. 7 der UVP-Richtlinie sowie Art. 3 und 4 der Espoo-Konvention Unterlagen betreffend die Stilllegung und den Abbau des Kernkraftwerks Isar 1 (KKI 1) übermittelt, informiert das Umweltbundesamt.

23.04.2014

 weiter ...

Gentechnik

Französisches Parlament verbietet Anbau von Monsanto-Mais

Die französische Nationalversammlung hat am 15. April 2014 für ein Gesetz gestimmt, das den Anbau der gentechnisch veränderten Maislinie MON 810 verbietet, schreibt der „Informationsdienst Gentechnik“.

23.04.2014

 weiter ...

Newsletter abonnieren

  
Lebensministerium
European Enviromental Bureau  EU Infothek   Entwicklungshilfeklub
Die Expertinnnendatenbank    Respekt.net - die Plattform für gesellschaftspolitisches Engagement der Zivilgesellschaft    Ökoportal    Österreichische Public Affairs Vereinigung