EEB Arbeitsprogramm 2015

Bild 1

Ein Überblick über die geplanten Schwerpunkte und Aktivitäten des
Europäischen Umweltbüros.

 Arbeitsprogramm und Budget

EU-Umweltbüro Wissensreihe:
Entscheidungen unter Beteiligung vieler - entscheidend sind die Betroffenen

Bild 1

Vortragender: Dr. Erich Visotschnig, Institut für Systemisches Konsensieren
27.4.2015, 13.00 - 16.00 Uhr, Strozzigasse 10, Wien

 Programm

Erdgespräche am 28. Mai in der Wiener Hofburg

Bild 1

mit Sarah Wiener, Starköchin und Aktivistin, Dr. Robert Bullard, "Father of Environmental Justice", Texas Southern University, u.v.a.m.

 Programm und Anmeldung

Metamorphosis Ausgabe März 2015

Bild 1

Der Newsletter des EEB zu aktuellen umweltrelevanten Themen.

 Newsletter #74

AKTUELLE   EU-NEWS

Wirtschaft & Finanzen

Umweltwirtschaft als Jobmotor in Österreich

„Umweltschutz wird als Wirtschaftsfaktor immer wichtiger. Die Beschäftigung in der Umweltwirtschaft ist seit 2008 beinahe fünfmal so stark gewachsen wie in der Gesamtwirtschaft. Damit ist die Umweltwirtschaft der Jobmotor in Österreich“, sagte Bundesminister Andrä Rupprechter anlässlich der Veröffentlichung der neuen Studie der Statistik Austria zur umweltorientierten Produktion und Dienstleistung.

15.04.2015

 weiter ...

Energie

Global 2000: Drohende Verschiebung der Beleuchtungsverordnung kostet EuropäerInnen Milliarden und schädigt die Umwelt

Am kommenden Freitag, dem 17.4., findet in Brüssel die Abstimmung über eine mögliche Änderung bzw. Verschiebung der 6. Stufe der Beleuchtungs-Verordnung (innerhalb der Ökodesign-Richtlinie) statt. Im Grunde geht es darum, ob umweltbelastende Halogenlampen der Energieeffizienzklasse C ab 2016 abgeschafft werden oder nicht.

15.04.2015

 weiter ...

Landwirtschaft

Einsatz von Neonikotinoiden unvereinbar mit EU-Recht

Die Einschränkung sogenannter Neonikotinoide in der Landwirtschaft muss in der Europäischen Union über den Bienenschutz hinausgehen. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Beratergremiums der nationalen Wissenschaftsakademien der EU-Mitgliedstaaten (EASAC).

15.04.2015

 weiter ...

Energie

Klimaretter.Info: Atomkonzern ist "finanzielles Großrisiko"

Die Reaktoren des Schweizer Atomunternehmens Axpo sind laut einer Studie unrentabel, berichtet „klimaretter.info“.

15.04.2015

 weiter ...

Energie

Guardian Media Group trennt sich von Investitionen in fossile Energien

Die britische Tageszeitung „The Guardian“ macht den Kampf gegen den Klimawandel zu einem Schwerpunktthema seiner journalistischen Berichterstattung und fordert seine Leser sowie NGOs und Firmen dazu auf, sich von ihren Investitionen in die fossile Energieindustrie zu trennen.

15.04.2015

 weiter ...

Luft, Verkehr

Feinstaub-Jahresgrenzwerte in Graz und Leibnitz bereits im 1. Quartal überschritten

Bereits im 1. Quartal wurde heuer in Graz und Leibnitz der Feinstaub-Jahresgrenzwert überschritten, berichtet der Verkehrsclub Österreich (VCÖ). In den anderen Bundesländern war die Feinstaubbelastung in den ersten drei Monaten des heurigen Jahres vergleichsweise gering.

15.04.2015

 weiter ...

Europäische Institutionen

EU-ParlamentarierInnen haben bald Rederecht im österreichischen Parlament

Ab Herbst haben die österreichischen EU-ParlamentarierInnen auch im österreichischen Parlament ein Rederecht. Dieses gilt künftig insbesondere für aktuelle Europastunden, EU-Erklärungen und Änderungen der EU-Verträge.

15.04.2015

 weiter ...

Energie

Einigung bei Biokraftstoffreform gefunden

Der Umweltausschuss des EU-Parlaments hat einem Deal zur geplanten Biokraftstoffreform mit dem Ministerrat zugestimmt.

15.04.2015

 weiter ...

Umweltrecht

ÖKOBÜRO erkämpft NGO-Antragsrecht für UVP-Feststellungsverfahren

Wird bei einem geplanten Projekt keine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) beantragt und stellen weder Standortgemeinde noch Umweltanwaltschaft einen Antrag auf Feststellung der UVP-Pflicht, gibt es bisher keine Möglichkeit für Umweltorganisationen eine UVP zu beantragen. Lediglich bei durchgeführten UVP-Feststellungsverfahren mit negativem Ausgang steht anerkannten Umweltorganisationen die Möglichkeit eines Überprüfungsantrages zu. Das ist eine Lücke im Rechtsschutz, die nun vom Bundesverwaltungsgericht geschlossen wurde.

15.04.2015

 weiter ...

Wasser

Umweltdachverband-Seminar: Maßnahmen im Zuge des 2. Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplans

Der Umweltdachverband lädt zu einem Seminar über den Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan ein.

15.04.2015

 weiter ...

Newsletter abonnieren

  
Lebensministerium
European Enviromental Bureau  EU Infothek   Entwicklungshilfeklub
Die Expertinnnendatenbank    Respekt.net - die Plattform für gesellschaftspolitisches Engagement der Zivilgesellschaft    Ökoportal    Österreichische Public Affairs Vereinigung