Aktuelle News zur EU-Wahl

  • Europäischer Rat: Strategische Agenda 2024-2029

    Die EU-Führungsspitzen haben die Strategische Agenda für 2024-2029 bei dem Europäischen Rat am 27. Juni 2024 angenommen. In dem politischen Plan werden Ausrichtung und die Ziele der EU festgelegt.

  • EEB: Petition vor EU-Wahl für ein giftfreies Europa

    18 führende Umwelt- und Gesundheitsorganisationen haben sich zusammengeschlossen, um die EU-Kandidat:innen aufzufordern, sich für ein giftfreies Europa einzusetzen und damit der öffentlichen Gesundheit und der ökologischen Nachhaltigkeit Priorität einzuräumen.

  • Europawahl 2024: Umweltpolitische Positionen im Vergleich

    Umweltdachverband-Umfrage gibt Einblick in EU-Umweltpolitik der österreichischen Parteien. Forderungen des Umweltdachverbandes zeigen Handlungsbedarf auf.

  • EU Matters: Europawahl 2024 - Wendepunkt für die Europäische Union?

    Am 3. Juni laden die Wirtschaftsuniversität Wien (WU) und die Österreichische Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) die österreichischen Spitzenkandidat*innen bei der EU-Wahl zu einem Gespräch auf den Campus WU ein.

  • Deutscher Naturschutzring: EU-Parlamentsbilanz

    Fünf große europäische Umwelt- und Klimaschutzorganisationen haben eine Bilanz zu bisherigen Entscheidungen im EU-Parlament gezogen. Das MEP Scoreboard stellt grafisch dar, wie die Abgeordneten über wichtige Umweltgesetze entschieden haben.

  • Deutscher Naturschutzring: Europawahl 2024

    Am 18. März um 18 Uhr läuft die Frist für die Einreichung zur Wahlbeteiligung für Parteien ab. Im Ausland lebende Wahlberechtigte können ebenfalls teilnehmen.

  • Abstimmungsmonitoring der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik

    Tabelle mit Übersicht zum Abstimmungsverhalten der österreichischen EU-Abgeordneten in den Jahren 2018 - 2024 zu den umweltrelevanten Themen.

  • Green Deal: Ein Sprint ins Finish

    Während die EU-Gesetzgeber sich beeilen, die Green-Deal-Dossiers in einer der letzten Plenarsitzungen der Legislaturperiode abzuschließen, bereitet die Regierung von der Leyen die neuesten Weichen für ihr Klima-Erbe vor: die Ziele für 2040. All dies geschieht unter der eiligen Koordination der belgischen EU-Ratspräsidentschaft, die gerade ihr Amt angetreten hat.

  • EU-Parlamet: Parlament will Spitzenkandidatensystem vor Europawahl regeln

    Das EU-Parlament nahm Vorschläge an, mit denen es die Europawahl 2024 demokratischer machen und das Spitzenkandidatensystem regeln will.