Veranstaltungen

  • 11. Jahrestagung der Plattform Naturvermittlung “JETZT KOMMT BEWEGUNG REIN… – NETZWERKEN FÜR DIE NATUR!"

    Im vielfältigen Programm bekommen die Teilnehmer*innen neben Fachinput viele Beispiele für die eigene Praxis und können neue Ansätze in den Workshops ausprobieren. Austausch und Vernetzung stehen beim „Speed-Dating einmal anders“ im Mittelpunkt. Ein buntes Exkursionsprogramm und ein Social-Media-Workshop runden das Programm ab.

    Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1
    1130 Wien
  • Zustand der Umwelt in Europa 2020

    Die Europäische Umweltagentur hat mit ihrem am 4. Dezember 2019 veröffentlichten Bericht „Die Umwelt in Europa – Zustand und Ausblick 2020 (SOER 2020)“ eine umfassende Umweltbewertung für Europa vorgenommen.

    Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35
    1010 Wien
  • Landnutzung und Biodiversität: An welchen Schrauben müssen wir drehen?

    Das 2. Österreichisches Forum zu Biodiversität & Ökosystemnleistungen findet am 18. Dezember 2019 im Festsaal der Veterinärmedizinischen Universität Wien statt.

    Veterinärmedizinische Universität Wien, Festsaal, Veterinärplatz 1
    1210 Wien
  • EU Umweltbüro Veranstaltung

    EU-Umweltbüro Wissensreihe: Die Österreichische Wasserstoff-Strategie

    Das EU-Umweltbüro bietet im Rahmen seiner Wissensreihe 2019 einen Vortrag zum Thema „Die Österreichische Wasserstoff-Strategie“ an. Durch die Wissensreihe führt Mag. Jürgen Streitner, Leiter der Abteilung Energiepolitik und Energieintensive Industrie des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus.

    Seminarraum im Umweltdachverband, Strozzigasse 10/8-9
    1080 Wien
  • Biogaskongress 2019

    Am 3. und 4. Dezember 2019 findet bereits der 15. österreichische Biogaskongress, dieses Jahr im WIFI in St. Pölten statt. Der Kompost und Biogas Verband Österreich veranstaltet auch in diesem Jahr den beliebten österreichischen Biogas-Branchentreff. Mit der Unterstützung durch klimaaktiv, der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus.

    WIFI St. Pölten, Mariazellerstraße 97
    3100 St. Pölten
  • Tagung: „Biodiversität – gemeinsam für mehr Vielfalt“

    Unter dem Motto „Biodiversität – gemeinsam für mehr Vielfalt“ widmet sich die prominent besetzte Tagung des Umweltdachverbandes der Neugestaltung der Österreichischen Biodiversitätsziele nach 2020 und zeigt innovative Ansätze auf. Jetzt kostenlos anmelden!

    Europahaus Wien, Linzer Straße 429
    1140 Wien
  • IRE Fachkonferenz: Wien und Bratislava - Eine Logistik- und Verkehrsregion

    Das Institut der Regionen Europas (IRE) veranstaltet gemeinsam mit der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (ÖVG) eine Fachkonferenz, die am 3. Dezember 2019 in Bratislava stattfindet.

    Spiegelsaal der Stadt Bratislava, Primaciálne námestie
    2 811 01 Bratislava
  • Österreichisches SDG-Forum 2019 - Agenda 2030: Wohin bewegt sich Österreich?

    Bei diesem 2. SDG-Forum, welches am 19. November an der Universität Wien stattfindet, wird über verschiedene Optionen der Umsetzung der Agenda 2030 diskutiert.

    Universität Wien, Großer Festsaal, Universitätsring 1
    1010 Wien
  • Klimaschutz und Raumordnung: Information und Diskussion

    Die Stadtgemeinde Marchtrenk in OÖ. ist Veranstalter dieses Informations- und Diskussionsabends.

    FullHaus, Goethestraße 7
    4614 Marchtrenk
  • EU Clean Air Forum

    Clean air is essential for healthy living. After a first EU Clean Air Forum in Paris a second EU Clean Air Forum will be held in Bratislava from 28 to 29 of November 2019.


    Bratislava
    Slovakia
  • Europa live - Die Wahl der neuen EU-Kommission

    Der Europa Club Wien überträgt ab 09:00 Uhr live aus dem Europäischen Parlament und diskutiert im Anschluss über den Start der nächsten EU-Kommission. Vor der Veranstaltung wird zu einem gemeinsamen Frühstück geladen. Einlass ab 08:30 Uhr.

    Haus der Europäischen Union, Wipplinger Straße 35
    1010 Wien
  • Podiumsdiskussion: Ökologische Ungleichheit und Freihandel

    Europas Gesellschaften nutzen für ihren täglichen Konsum mehr natürliche Ressourcen als vor Ort zur Verfügung stehen. Das geplante Handelsabkommen der EU mit dem südamerikanischen Staatenbund Mercosur soll das absichern. Wer profitiert, wer verliert und auf welche Weise verstärkt Handel ökologische Ungleichheit?

    Aula am Campus A-AHK, Hof 1, Spitalgasse 2-4
    1090 Wien
  • 1 2 3 4 5 ... 39