40 Jahre EEB

Bild 1

Konferenz "Europe at the crossroads: the challenge of environmental sustainability " in Brüssel vom 1.-2.12.2014

 Programm und Anmeldung

Die österreichischen Abgeordneten im Europäischen Parlament 2014-2019

Bild 1

Hier finden Sie alle aktuellen Kontaktinformationen zu den Büros in Brüssel, Straßburg und Österreich.

 Factsheet 5/14

EEB European Environmental Bureau - neuer Mitarbeiter

Bild 1

Leonardo Mazza stellt sich vor.

 Vorstellung

EU-Kommission/Juncker Team - die neue Struktur

Bild 1

hier finden sie die aktuelle Liste zum Download

 Link

AKTUELLE   EU-NEWS

Nachhaltigkeit und Ressourcen

EU-Umweltbüro: Veranstaltungsübersicht für Dezember 2014

Das EU-Umweltbüro informiert Sie über neue Termine im Umweltbereich. Einige ausgewählte Veranstaltungen im Dezember:

26.11.2014

 weiter ...

Luft, Umweltrecht

EuGH-Entscheidung: Gerichte müssen gegen Überschreitung von Luftgrenzwerten vorgehen

In einer Grundsatzentscheidung hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Mittwoch, den 19. November 2014, Großbritannien für das Nichteinhalten der Luftqualitätsstandards gerügt. Nationale Gerichte sollen nun sicherstellen, dass EU-Regierungen die Vorgaben der Luftqualitätsrichtlinie einhalten.

26.11.2014

 weiter ...

Abfall, Nachhaltigkeit und Ressourcen

Einigung mit Ministerrat: Umweltausschuss des EU-Parlaments stimmt über Plastiksackerl-Richtlinie ab

Das EU-Parlament hat sich am 17. November 2014 mit dem Ministerrat auf einen Kompromiss bei der Richtlinie über Plastiksackerln geeinigt. Am 24. November stimmte der Umweltausschuss über den Kompromiss ab.

26.11.2014

 weiter ...

Europäische Institutionen

Kommission verpflichtet sich zu größerer Transparenz

Die Europäische Kommission hat sich am 25. November 2014 zu mehr Transparenz verpflichtet. Sie will in Zukunft die Öffentlichkeit darüber informieren, mit wem sich ihre führenden PolitikerInnen und höheren Beamte treffen, und einen erweiterten Zugang zu Dokumenten im Zusammenhang mit den Verhandlungen über eine transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) mit den Vereinigten Staaten ermöglichen.

26.11.2014

 weiter ...

Chemie & Nanotechnologie, Gentechnik

EU-Parlament will Nanotechnologie und Klonen regulieren

Lebensmittel, die mittels Nanotechnologie hergestellt wurden oder von geklonten Tieren stammen, sollen strenger reguliert werden. Auf diese Forderungen einigte sich der Umweltausschuss des EU-Parlaments am 24. November 2014, berichtet der „Informationsdienst Gentechnik“. Jetzt geht es in die Verhandlungen mit den Mitgliedstaaten.

26.11.2014

 weiter ...

Gentechnik, Konsumentenschutz

Email-Aktion fordert Kennzeichnung von Gentechnik bei Fleisch, Milch und Eiern

In Europa lehnen die Menschen gentechnisch veränderte Lebensmittel mehrheitlich ab. Doch die Gesetze zur Kennzeichnung gentechnisch veränderter Pflanzen bei der Herstellung tierischer Produkte sind unzureichend. Deshalb erfahren VerbraucherInnen beim Einkauf nicht, ob Fleisch, Milch oder Eier von Tieren stammen, die mit gentechnisch veränderten Futterpflanzen gefüttert wurden. Als KäuferIn solcher Produkte wird man somit zu Unterstützern der Agro-Gentechnik, unwissentlich und – sofern man den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen ablehnt – auch gegen seinen eigenen Willen.

26.11.2014

 weiter ...

Landwirtschaft

Bio Austria beschließt strengere Düngungsrichtlinie für Mitgliedsbetriebe

Bio Austria hat im November 2013 eine Änderung der verbandseigenen Düngungsrichtlinie beschlossen, die ab Jänner 2015 gültig wird. Ziel ist eine schrittweise Reduktion der konventionellen organischen Stickstoffdünger bis Ende 2020.

26.11.2014

 weiter ...

Europäische Institutionen

EU-Parlament: Neues Petitionsportal - benutzerfreundlicher und transparenter

Seit Donnerstag, den 20. November 2014, ist ein neues Petitionsportal der EU-Parlaments für BürgerInnen online. Damit können Petitionen einfacher eingereicht und Fortschritte besser verfolgt werden.

26.11.2014

 weiter ...

Natur und Biodiversität, Umweltrecht, Wasser

Umweltdachverband: Tiroler Naturschutzgesetz-Novelle hebelt Umwelt- und Naturschutz zugunsten von Vorhaben der Energiewende aus

Das Fazit zur vorliegenden Novelle des Tiroler Naturschutzgesetzes, welche auf die rechtliche Legitimierung zur verstärkten Nutzung der Wasserkraft abzielt, fällt ernüchternd aus, kritisiert der Umweltdachverband in einer Pressemitteilung: „Wir lehnen die in der Novelle vorgesehenen, überschießenden Begünstigungen von Vorhaben unter dem Deckmantel der Energiewende, vor allem im Bereich der Wasserkraft, dezidiert ab, da diese weder energiepolitisch sinnvoll, noch mit den Vorgaben der Natura 2000-Richtlinien vereinbar sind“, sagt Gerhard Heilingbrunner, ehrenamtlicher Präsident des Umweltdachverbandes.

26.11.2014

 weiter ...

Europäische Institutionen, Wirtschaft & Finanzen

EU-Haushalt: Parlament fordert Rat auf, sich seiner Verantwortung zu stellen

In einer Debatte gestern, Dienstag, haben die Abgeordneten des EU-Parlaments mit Enttäuschung auf das Scheitern der Verhandlungen über den EU-Haushalt 2015 und die Nachtragshaushalte für 2014 reagiert. Sie drängten die Mitgliedstaaten dazu, den politischen Willen aufzubringen, sich endlich dem Problem der sich stetig mehrenden ausstehenden Rechnungen für 2014 zu stellen. Die Gespräche beginnen erneut, wenn am 28. November ein neuer Haushaltsvorschlag vorliegt.

26.11.2014

 weiter ...

Newsletter abonnieren

  
Lebensministerium
European Enviromental Bureau  EU Infothek   Entwicklungshilfeklub
Die Expertinnnendatenbank    Respekt.net - die Plattform für gesellschaftspolitisches Engagement der Zivilgesellschaft    Ökoportal    Österreichische Public Affairs Vereinigung