CIPRA Rechtsservicestelle: Workshop "Schutz und Wiederherstellung von Alpenmooren"

Es gilt den quantitativen und qualitativen Rückgang von Mooren im Alpenraum zu stoppen und gestörte Moore samt ihrer ökologischen Funktionen wiederherzustellen, um so diese wertvollen Lebensräume und ihre Funktion als Kohlenstoff- und Wasserspeicher für künftige Generationen zu erhalten. Die österreichische Moorstrategie 2030+ sieht daher als Ziel vor, Moore und ihr funktionserhaltendes Umfeld durch entsprechende rechtliche Rahmenbedingungen und deren Umsetzung langfristig zu erhalten, zu sichern und wiederherzustellen.

Der Wiederherstellung kommt besondere Bedeutung zu. Rund 90 % der österreichischen Moore weisen einen Restorationsbedarf auf. Außerdem fehlt es im Alpenraum an ausreichenden und vergleichbaren Daten, um die alpinen Moore entsprechend schützen zu können. Durch eine hydrologische Wiederherstellung geschädigter Moore können intakte Lebensräume geschaffen werden und ihre Ökosystemleistungen verbessert werden.

Anmeldung

Kosten: keine

Wyndham Grand Salzburg, Fanny-von-Lehnert-Straße 7
5020 Salzburg
Salzburg
weitere Details