Zeremonie des "European Bee Award 2022"

Mit dem "European Bee Award" zeichnet die "European Landowners’ Organization" (ELO) zusammen mit der "European Agricultural Machinery Industry Association" (CEMA) jährlich Projekte aus, die eine Vielfalt von Bienen und anderen Bestäubern fördern.

Preiswürdig sind landwirtschaftliche Praktiken, die Bedingungen für Biodiversität begünstigen und technologische Lösungen, die landwirtschaftliche Arbeit bestäuberfreundlicher macht. Zudem gibt es einen Sonderpreis von der Jury.

Bis Freitag, 23. September 2022 konnten sich Institutionen und Betriebe aus Landwirtschaft und Forschung sowie öffentliche Einrichtungen bewerben.

Seit 2014 setzt sich der Bienenpreis dafür ein, gemeinsame Lösungen zum Wohle der Artenvielfalt zu finden, indem er Projekte zum Schutz von Bestäubern auszeichnet.

Dieses Jahr werden 3 Preise vergeben:

  • Landbewirtschaftungspraktiken (4.000 € Preisgeld)
  • Innovative technologische Lösungen (4.000 € Preisgeld)
  • Besondere Erwähnung der Jury (Anerkennungsdiplom)

Mit dem Preis werden Entwicklungen in der landwirtschaftlichen Praxis ausgezeichnet, die dazu beitragen, die richtigen Lebensbedingungen für Bienen und andere Bestäuber zu schaffen, ihre Präsenz auf den Anbauflächen zu fördern und gleichzeitig die biologische Vielfalt in der landwirtschaftlichen Umgebung zu bereichern. Der Schwerpunkt liegt auf Projekten, bei denen neue Technologien und neue Anwendungen von Technologien es ermöglichen, Bienen und andere Bestäuber besser vor den Auswirkungen der landwirtschaftlichen Tätigkeiten zu schützen.

Ein Anerkennungsdiplom wird an ein hervorragendes kleines oder neuartiges Projekt, einen Betrieb oder eine Initiative verliehen.

 

Agora Simone Veil 3 Place du Luxembourg
1050 Ixelles
Belgium
weitere Details