Zivilgesellschaftlicher Bericht beleuchtet kritisch die SDG-Politik der EU

19. Feb 21

Obwohl die EU die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) mitverhandelt hat und sich als „frontrunner“ zur Umsetzung der 2030 Agenda versteht, bleibt diese de facto jedoch hinter den Erwartungen zurück. Das beklagen die Autor*innen des zivilgesellschaftlichen Berichts „Time to reach for the moon“. Der Titel nimmt die Bezeichnung „our man-on-moon moment“ von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen für den European Green Deal.

Würde jeder Mensch so leben wie der Durchschnitt in Europa, bräuchten wir 2,6 Erden, warnt die Herausgeberin des Bericht, die Plattform SDG Watch Europe. Die europäische Wirtschaft beruhe allerdings weiterhin auf der Ausbeutung von Mensch und Natur. Zwar wird in dem noch im Vorjahr veröffentlichten Bericht die Nachhaltigkeitspolitik der EU kritisch beleutet, gleichzeitig werden aber auch 17 Lösungen für nachhaltige Politik und Beispiele aus der Praxis für fortschrittliche Richtlinien, innovative Initiativen und nachhaltige Geschäftsmodelle vorgestellt.

SDG Watch Europe: Die EU muss den Wandel zu Nachhaltigkeit vorantreiben

In diesem Bericht wird erläutert, warum aus der Perspektive von SDG Watch Europe die SDG-Berichterstattung der EU eine Illusion von Nachhaltigkeit erzeugt. Der Bericht beinhaltet auch konkrete Vorschläge für eine sinnvolle Überwachung der Politik, um eine stärkere Grundlage für transformative Maßnahmen zu schaffen.

„Wir teilen auch unsere Vision, wie ein wirklich nachhaltiges Europa aussehen könnte. Wir zeigen, was wir bis 2030 erreichen können, wenn wir jetzt die richtigen Dinge tun“, erklärt Patrizia Heidegger vom European Environmental Bureau (EEB), Mitglied der Steuerungsgruppe von SDG Watch Europe Steering Group. „Wir bauen auf unserem Manifest für ein nachhaltiges Europa für seine Bürger*innen auf, das von der Zivilgesellschaft im Zuge der Europawahlen 2019 veröffentlicht wurde. Diese Einblicke in ein nachhaltiges Europa fördern die Hoffnung und regen die Menschen zum Handeln an.“

SDG Watch Europe ist ein EU-weites, sektorübergreifendes Bündnis von mehr als 100 zivilgesellschaftlichen Organisationen aus den Bereichen Entwicklung, Umwelt, Soziales, Menschenrechte und andere Sektoren. Diese stellen ihr Fachwissen im Sinne der Agenda 2030 und der SDGs zur Verfügung.

SDG Watch Europe

Forum Umwelt und Entwicklung

Forum Umwelt und Entwicklung - SDG-Report