Zustand der Umwelt in Europa 2020

Europa wird seine Ziele für 2030 nicht erreichen, wenn es in den nächsten zehn Jahren nicht dringend gebotene Maßnahmen gegen den alarmierenden Rückgang der Artenvielfalt, die zunehmenden Auswirkungen des Klimawandels und den übermäßigen Verbrauch natürlicher Ressourcen ergreift.

Der am 4. Dezember 2019 veröffentlichte Bericht "Die Umwelt in Europa - Zustand und Ausblick 2020 (SOER 2020)" der Europäischen Umweltagentur (EUA) stellt fest, dass Europa im Umweltberich vor Herausforderungen von nie dagewesener Größenordnung und Dringlichkeit steht. Dem Bericht zufolge besteht jedoch auch Anlass zur Hoffnung. Sie gründet sich auf das gestiegene öffentliche Bewusstsein für Nachhaltigkeit, technologische Innovationen, wachsende Gemeinschaftsinitiativen und neuen EU-Maßnahmen wie dem "Europäischen Green Deal".

Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) in Kooperation mit der Europäischen Umweltagentur (EUA) und dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments und der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich organisiert.

Die Veranstaltung findet in deutscher und englischer Sprache statt.

Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35
1010 Wien
Veranstaltungsnachlese